Skip to main content

Nachruf Heinz Kesting

Erstellt in

Heinz Kesting, der Ehrenmitglied des TuSpo Mengeringhausen war, verstarb am Sonntag, den 18.März, im Alter von 77 Jahren. Die Radsport- und Fußballballabteilung trauern um einen großen Radballer und Fußballer der Nachkriegszeit.

Bild von Heinz Kesting

Heinz Kesting 18.03.2012

Seine sportliche Laufbahn im TuSpo Mengeringhausen erstreckte sich von 1946 bis 1967. Heinz Kesting wurde im Hallenradsport 5-facher Bezirksmeister im Kunst- und Reigenfahren von 1949 - 1953, 2-facher hessischer Vizemeister im Kunst- und Reigenfahren in den Jahren 1951 und 1952. Im Radball wurde er hessischer Vizemeister der A-Jugend 1952 sowie 1952 in Hamburg an der Seite von Willy Müller dritter der Deutschen Meisterschaft der A-Jugend. 1953 wurde er in der Radball-Landesliga Hessenmeister. In den Jahren 1963 bis 1970 betätigte sich Heinz Kesting als aktiver Radballer der Bezirks- und Landesliga.

Auch als leidenschaftlicher Fußballer war Heinz Kesting sportlich in der 1. Mannschaft von 1951 bis 1962 und im Jahr 1967 tätig. Dabei wurde er als mehrfacher Torschützenkönig seiner Mannschaft ausgezeichnet. Als aufmerksamer und heimatverbundener TuSpo-Sportler machte er stets seine Sportnotizen.

Beim späteren Einbau der Hallendecke in der Sporthalle vollbrachte Heinz Kesting unzählige Stunden der Eigenleistung für den TuSpo. Vorbildliche Betreuungstätigkeit und Unterstützung beim Aufbau und Neubeginn des Kunst- und Reigenfahrens leistete er von 1993 bis 2003, so dass die Ernennung zum Ehrenmitglied beim 100-jährigen Radsportjubiläum rechtzeitig im passenden Rahmen erfolgte.

Die Radsportler und Fußballer im TuSpo Mengeringhausen werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.