Skip to main content

125 Teilnehmer beim 44.Volksradfahren

Erstellt in

Trotz der Verlegung des Volksradfahrens vom 1.Juni auf den 8. Juni erschienen beim 44. Volksradfahren 125 Teilnehmer. Ein zufriedenstellendes Ergebnis, zumal eine Samstagnachmittagsveranstaltung dieser Art noch gewöhnungsbedürftig ist und die Fahrradsaison gerade erst begonnen hat.

23 Kilometer lang war die zu radelnde Strecke, die ohne Zeitlimit zu bewältigen war. Vom Startpunkt Sporthalle ging es über die Schulstraße zum Fahrradweg in Richtung Helsen und durch den Tiergarten zum Bickersbusch nach Külte, an Külte links vorbei ins Feld bis halbe Strecke nach Volkmarsen und auf den Külter Weg zurück durch Külte in Richtung Fischhaus. Dann hinauf über die Ulmenallee am Schlossteich vorbei in Richtung Königsberg, Thielebachstraße und über das Mengeringhäuser Gewerbegebiet bis zur Sporthalle zurück.

Für die erfolgreiche Teilnahme gab es zur Auswahl kleine Präsente. Mit 75 Jahren war Wolfgang Gabor aus Arolsen der älteste Teilnehmer und Fabian Blume wiederholt mit fünf Jahren der jüngste Teilnehmer. Beide erhielten einen Pokal vom Veranstalter durch Jörg Franke ausgehändigt. Wiederum stellten die Armbrustschützen wie seit Jahren die stärkste Gruppe mit 20 Radfahrern, gefolgt vom Statt-Theater mit 14 und den Burschen mit 13 Mitfahrern.

Die 3 Hauptgewinner der Tombola 2013

Die drei Gewinner der Tombola: Frank Spörl, Heike Brühne und Wolfgang Hofmann

[Zum Vergrößern das Bild anklicken]

Neben Kaffee, Kuchen und Gegrilltem gab es wieder zahlreiche Gewinne zu verteilen, die von der Geschäftswelt gestiftet wurden. Fabian Blume spielte als jüngster Teilnehmer die Glücksfee. Die drei Hauptgewinne gingen diesmal mit einem Blueray-Player an Heike Brühne, einem Fahrrad an Frank Spörl und dem Flachbild-Fernseher an Wolfgang Hofmann.