Skip to main content

Nachruf Fritz Hock

Erstellt in

Fritz Hock gehörte seit mehr als 66 Jahren (seit 1946) dem TuSpo Mengeringhausen und damit der Radsportabteilung 1903 an. Nach den Kriegsjahren hat sich Fritz Hock wesentlich und unermüdlich für die Vereinsbelange eingesetzt. Er gehört ebenso zu den Pionieren der Radsportabteilung beim Wiederaufbau der Nachkriegsjahre.

Bild von Fritz Hock

Fritz Hock 26.03.2013

Radball Elite: Mengeringhausen 4 und 5 schwächeln in der Bezirksliga Kassel

Erstellt in

Die beiden Mengeringhäuser Bezirksliga-Nord-Mannschaften mit Benjamin Liebing / Ulrich Ritter und Patrick Keil / Nils Verriet beendeten mit dem vierten Spieltag auf heimischen Boden die Saison mit den Plätzen sechs und acht.

Dabei schwächelten beide Teams, so dass keine besseren Platzierungen herausspringen konnten. Keil/Verriet erreichten mal eben nur drei Punkte, während die Vereinskameraden Liebing / Ritter leer aus gingen. Der SVH Kassel 2 und Baunatal 5 gehen in die Aufstiegsrunde zur Landesliga.

Radball Elite: Nur drei Punkte für Brühne / Vorlicek

Erstellt in

Der vorletzte und fünfte Spieltag der Landesliga Nord brachte für das Mengeringhäuser Duo Sebastian Brühne und Michael Vorlicek (Ersatz für Marcel Kretschmann) nur drei Punkte. Für den letztjährigen Aufsteiger Mengeringhausen 3 gilt im ersten jahr nur das Ziel die Spielklasse zu halten.

Radball U 17: Lehmann / Weiß im Viertelfinale ausgeschieden

Erstellt in

Die TuSpo-Mannschaft Nico Lehmann und Yannic Weiß wurde quasi mit dem letzten Hoffnungsspiel zwischen Düsseldorf und Eberstadt aus dem Rennen geworfen, denn Eberstadt hatte als zweite hessische Teilnehmermannschaft das nötige Glück beim hauchdünnen 2:1-Sieg. Für Lehmann / Weiß, die sich mehr als gut verkauften, war das erste U-17-Jahr dennoch ein großer Erfolg. Sie werden in der kommenden Saison erneut das Ziel der Deutschen Meisterschaft anpeilen.

Radball Elite: Albrecht / Franke weiterhin auf dem 3. PLatz

Erstellt in

Auch am fünften und vorletzten Spieltag untermauerte das TuSpo-Team 1 mit Peter Albrecht und Jörg Franke seinen dritten Platz in der Verbandsliga-Nord. Während sich der drittplatzierte TuSpo gegen den zweitplatzierten Baunatal torreich mit 7:7 unentschieden trennte, gab es in der zweiten Begegnung mit Tabellenführer Hochstadt 1 eine 2:5-Niederlage. Danach folgten aber zwei deutliche Siege über Kostheim 1 mit 5:2 und Hochstadt 2 mit 8:1 Toren.

Inhalt abgleichen